play_arrow

keyboard_arrow_right

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
chevron_left
play_arrow

Öffentliche Episoden

Eine Therapieoption für Frauen mit Harninkontinenz: der „female Sphinkter“ (fAUS)

Team Ärztepodcast 26. Juli 2021 210


Background
share close
  • fast_forward 00:01:05 – – Was genau ist ein fAUS und wie funktioniert er?
  • fast_forward 00:09:00 – – Der weibliche Sphinkter wird bislang nur selten bei Frauen in Deutschland eingesetzt. Wie kommt das?
  • fast_forward 00:20:19 – – Warum erhalten viele Patientinnen Schlingen-Revisionen und nicht schon früher einen fAUS angeboten?
  • fast_forward 00:29:08 – – Was empfehlen Sie Ihren Kollegen in der Praxis/Klinik, denen sich eine mehrfach voroperierte Inkontinenz-Patientin vorstellt?

Es gibt verschiedene operative Behandlungsmethoden für Harninkontinenz, darunter Kolposuspensionen, intraurethrale Injektionen und Inkontinenzschlingen-Operationen, aber nur wenige Frauen in Deutschland bekommen einen künstlichen Sphinkter, abgekürzt fAUS. Warum ist das so?

Es ist bei den Frauenärzten noch nicht so allgegenwärtig, dass der artifizielle Sphinkter zur Anwendung kommen kann … Daran müssen wir arbeiten

Prof. Ralf Tunn

Während der künstliche Sphinkter in der Therapie der Inkontinenz beim Mann seit Jahren hohe Bekanntheit und Goldstandard-Status genießt, wird das Implantat bei der Inkontinenz-Behandlung der Frau nur wenig thematisiert und eingesetzt. Dadurch bleiben viele Patientinnen nach dem Versuch verschiedener Therapien unterversorgt und somit in Ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt. Diese Problematik haben Prof. Ralf Tunn (Chefarzt der Gynäkologie im St. Hedwig Krankenhaus Berlin) und Dr. Rainer Hein (Chefarzt der Urologie im Klinikum Magdeburg) in diesem Podcast diskutiert.

Mehr Infos zum female Sphinkter

Unsere Gesprächspartner

Prof. Ralf Tunn ist Chefarzt der Klinik für Urogynäkologie am Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin, und Koordinator am Deutschen Beckenbodenzentrum.

Dr. Rainer Hein ist Chefarzt an der Klinik für Urologie des Klinikums Magdeburg.

Meiner Meinung nach muss vor jeder rezidivierenden Therapie eine klare Diagnostik erfolgen

Dr. Rainer Hein

Weitere Informationen zum weiblichen Sphinkter fAUS erhalten Sie hier.

Dieser Podcast entstand durch die freundliche Unterstützung der 

Boston Scientific Medizintechnik GmbH
Daniel-Goldbach-Straße 17 – 27
40880 Ratingen
T. +49 (0) 2102-489-3
F. +49 (0) 2102-489-439
@. germanyreception@bsci.com
W. www.bostonscientific.de

Beachten Sie auch die anderen Episoden aus unseren Reihen „Der Urologie-Podcast“ und „Der Gynäkologie-Podcast“.

Schlagworte: , , , , .

Rate it
Vorherige Episode